Hallo du Liebe, ich bin Jacqueline

Wenn du mich fragst, wer ich bin, ist das gar nicht so einfach zu beantworten.

Ich bin spirituell & Atheistin,
ich liebe die Natur & gleichzeitig das Gefühl von Seide oder Cashmere auf meiner Haut,
wenn ich es fühle, umarme ich jemanden, den ich erst seit 5 Minuten kenne.

Ich bin Projektor 3/5 & fühle Elfen-Energie in mir.

Seit inzwischen 3 Jahren weiß ich: Ich möchte Frauen auf dem gleichen Weg unterstützen, den ich gegangen bin:

Von Diäten-Körper-Chaos zu tiefem Vertrauen & Leichtigkeit

Meine Körper-Geschichte war wechselhaft: Ich war die super ehrgeizige große Schwester – in der Grundschule habe ich wegen einer 2 in Mathe fast geweint. In allem wollte ich gut sein – darum wollte ich einen Top-Körper.

Meine Mutter kämpfte gegen ihr Gewicht, aß mal keine Butter, versuchte es mal mit Sport. Mein Vater war schlank – und von ihm wollte ich gesehen werden.

Liebe verdiene ich nur, wenn ich perfekt bin – Diese Überzeugung war unbewusst mein Normal.

Mein Schmerz:

Mein Körper

Wahrscheinlich weißt du, wie schlimm es war, keine Kontrolle über meinen Körper zu haben, oder? Den Scham, mich in Bikini zu zeigen.

Ein Teil von mir hat gehofft, dass keiner mein Gewicht wahrnimmt. „Ganz schön viel Griebenschmalz – Aber so wie du zugenommen hast, ist das auch egal“ – hat diese Hoffnung zerstört.

Du kennst die Geschichte von – Trennkost, Kalorien zählen, heftig viel Sport – die in diesen Jahren meine Gedanken & mein Leben bestimmt haben. Ganz versteckt, denn anderen wollte ich das nicht zeigen.

Und dann hat sich alles geändert.

Ich erlebte echte Körper-Leichtigkeit

Sonst hätte ich es vielleicht nicht geglaubt

Ich war in Rennes im Auslandssemster – weit weg vom damaligen Scheidungs-Drama meiner Eltern, von meinen Freuden, die eine bestimmte Jacqueline kannten.

Und während ich Galettes, Wein & die wundervollen neuen Menschen genoss, gingen ganz von selbst 10kg.

Du kannst dir vorstellen, wie glücklich ich war. Ich dachte: Jetzt ist es vorbei & ganz leicht.
Das Problem war nur: Alles Gewicht kam innerhalb weniger Wochen zurück, nachdem ich wieder in München war.

In den folgenden Jahren passierte das gleiche Ab & wieder Auf noch zwei Mal: Im Mittelamerika-Urlaub & auf einer Ostküste-Reise.

Wie du jetzt, fragte ich mich:

Was hatte sich mit meinem Körper verändert?

Und dann verstand ich Schritt für Schritt:

Ich hatte meinem Körper durch Diäten ständigen Nahrungsmangel suggeriert – Vor dem er mich mit einer Reserve schützen wollte.

Mein Körper-Stress hatte einen Überlebensmodus aktiviert, in dem sich mein gesamter Stoffwechsel auf Fettspeicherung eingestellt hatte.

Ich fühlte mich verletzlich – geprägt durch meine verletzten Beziehungen zu Männern – und wollte mich in meinem Körper verstecken.

Und ich wusste: Wenn ich meinem Körper beständig innere Sicherheit & Fülle zeige,

kann er das Gewicht ganz leicht gehen lassen.

Und so war es.

Über eineinhalb Jahre verschwanden Stück für Stück 12kg.
Ich lernte wieder, meinem Hungergefühl zu vertrauen.
Ich fühlte zum ersten Mal eine tiefe Verbindung zu mir.

Und ich lernte, meinen Körper zu lieben – unabhängig vom Gewicht.

Ich weiß, wie oft du dir schon Hoffnung gemacht hast

Nur um wieder enttäuscht zu werden

Aber wenn ich es kann, kannst du es allemal! Ich hatte damals nicht viel…

…ein unerklärliches Gefühl, dass es leichter & natürlicher gehen muss
…mein angeborenes Durchhaltevermögen
…ein tiefes Vertrauen in die Selbstheilungskraft meines Körpers
…den Mut, mich meinen inneren Themen zu stellen.

Und das ist alles, was du brauchst.